Gründer des Jahres bringt Licht ins Dunkle

Im Rahmen der Wirtschaftspreisverleihung „Manager des Jahres 2013“ wurde Armin Hempel als Gründer des Jahres ausgezeichnet.


Zum dritten Mal in Folge erhielt auch der Gründer des Jahres einen Award. Die hochkarätig besetzte Jury kürte STARmin- Gründer Armin Hempel zum innovativsten und zukunftsträchtigsten Jungunternehmer in Südwestfalen.

Die STARmin GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Neuenrade im Märkischen Kreis, das als Systempartner für Beleuchtungen in der gesamten Tor- und Zaunindustrie auftritt. Gegründet wurde die GmbH im August 2011. Seither vertreibt STARmin seine Produkte in Deutschland und Europa. Das ursprüngliche Gründungskonzept von Armin Hempel sah vor, den Kunden für Tor- und Zaunpfostenbeleuchtung individuelle Lösungen bei gleichzeitiger rationeller Fertigung zu bieten. Rund zehn Jahre war der gelernte Schreiner bereits als Zaunhändler und -monteur selbständig tätig und hat bereits langjährige Erfahrungen im Bereich der Zäune und Tore sammeln können. Seine handwerklichen Fähigkeiten kommen auch in Bezug auf spezielle Kundenanforderungen von der Entwicklung über den Musterbau bis zur Serienreife zum Zuge.

Das Prinzip der STARmin-Produkte funktioniert wie folgt: Jeder Pfosten eines Tores beziehungsweise eines Stab-Gitter-Zauns ist bislang mit einer Kunststoffkappe versehen worden. Da die Pfosten von innen hohl sind, soll die Kunststoffkappe das Eindringen von Schmutz verhindern und sichert die scharfen Schnittkanten des Pfostens. Bei manchen Zäunen dienen die Kappen auch als reine Verzierung. Die STARmin GmbH bietet für Tor- bzw. Zaunkappen mit Mehrwert – etwa besserer Sicherheit, Verzierung und Beleuchtung – an. Die Zaunkappe entwickelt sich somit von einem pragmatischen Schutz zu einem Design-Element bei Tageslicht und zu einem Licht-Design-Element bei Dunkelheit.

Schon aus der Entstehungsgeschichte des Unternehmens geht hervor, dass es sich bei STARmin um einen Technology Push, eine sogenannte mittelinduzierte Innovation, handelt. Mit dem Einsatz eines technisch neuartigen Konzepts, welches sich durch ein modernes Design, ein Höchstmaß an Standardisierung und Kompatibilität zu bestehenden Außenbeleuchtungssystemen auszeichnet, erfüllt STARmin die Anforderungen des Marktes, die zunehmend von individuell einsetzbaren Produkten geprägt ist, in Perfektion.

Grundlage hierfür war die Erschließung von geeigneten Anwendungsfeldern im Außenbereich der Licht- und Leuchtentechnik. „Bereits nach zwei Jahren am Markt haben wir unseren Market Pull erreicht. Unsere Kunden merken, dass wir Tor- und Zaunbeleuchtungen effektvoll realisieren. Das angenehm helle STARmin-Licht beleuchtet rund um die Grundstücksgrenze dunkle Zuwegungen, Gehwege und Toreinfahrten. Mit dieser edlen und zeitlosen Innovation werden private Außenanlagen und Firmengelände stilsicher in Szene gesetzt“, schildert Gründer Armin Hempel, der von seiner Frau Nancy Unterstützung im kaufmännischen Bereich, bei der Akquise, der Kundenbetreuung und der vorbereitenden Buchhaltung für den Steuerberater erhält.

Seit 2013 hält das Start-up-Unetrnehmen ein deutsches Patent; ein europäisches Patent ist bereits angemeldet. „Das Sicherheitsgefühl des Kunden wird mit der Abgrenzung des Grundstücks durch das Aufstellen eines Zaunes oder Tores gesteigert. Durch die zusätzliche Integration von STARmin-Leuchten wird dieses voll befriedigt“, erläutert Armin Hempel sein Erfolgsprinzip.

Mit der Auszeichnung wird der Mut, die Kreativität und die Innovationskraft des Unternehmers aus Neuenrade honoriert. Mit der Auszeichnung bekommt die GmbH nun für ein halbes Jahr eine professionelle Begleitung durch Mentoren, die den Gründer in den Bereichen Steuer- und Rechtsberatung, Marketing, Werbung und Kommunikation, Personalberatung und Coaching unterstützen. Alexandra Brandt | bra@suedwestfalen-manager.de

Zurück zu den Preisträgern